+49 175-6000328 info@guenther-pfeifer.de

Systema – Selbstverteidigung für alle Situationen!

Kennen Sie die unangenehmen und bedrohlichen Situationen in der Realität, die oft blitzschnell entstehen? Sei es eine größere Gruppe Jugendlicher, die Ihnen abends alleine auf dem Gehweg entgegen kommt oder Sie sitzen alleine in der Bahn und eine dunkle Gestalt betritt Ihren Waggon. Situationen wie diese gibt es zahlreiche, jedoch wie verhalten Sie sich richtig und wie können Sie sich im Ernstfall verteidigen?

„SYSTEMA ist einfach, aber nicht leicht.“ – (Andreas Weitzel)

Mithilfe der ganzheitlichen Kampfkunst SYSTEMA werden Sie auf realistische Extremsituationen vorbereitet. Sie erlernen eine wirkungsvolle und lebensnahe Kampfkunst, die Sie wappnen wird, sich gegen mehrere Angreifer aus verschiedenen Richtungen kommend zu verteidigen. Ein weiterer Schwerpunkt wird das Erlernen des Waffenkampfes sein. Dabei wird Ihnen zunächst der Umgang mit alltagsüblichen Schlag- und Stichwaffen nahe gebracht und anschließend effektive Abwehrmethoden einstudiert. Intensive Übungen und realitätsnahe Situationen lassen Sie die Extremsituationen verinnerlichen. Ein besonderes Augenmerk liegt während der umfangreichen Ausbildungsphase auf Ihrer körperliche- und psychische Konstitution. Nur die ganzheitliche SYSTEMA-Kampfkunst steigert Ihr Selbstwertgefühl und macht Sie routiniert im Umgang mit Angreifern. Die mentale und körperliche Entwicklung Ihrer Fertigkeiten wird Sie in allen Lebenslagen bereichern. Das Erlernen der Selbstverteidigung ist dabei unabhängig von Ihrem Alter, Geschlecht oder Ihrer körperlichen Konstitution.

Was wird in SYSTEMA gelehrt?

Der erste Grundstein der umfangreichen Lehre ist Ihre psychische Stabilität, denn nur wenn Sie Ihre Angst in der Realität kontrollieren können, behalten Sie Ihre Fassung und können auf Extremsituationen überlegt antworten. Gezieltes Atmen und Meditieren hilft Ihnen in der Kampfkunst und in der Realität, Ihr Stresslevel herabzusetzen. Die zweite Säule konzentriert sich auf Ihren Bewegungsapparat. Ein ständiges Wiederholen von Schlag-, Roll- und Falltechniken gibt Ihnen die Sicherheit, die Sie im Ernstfall in der Realität benötigen. Ein weiterer Effekt der ständigen Wiederholungen ist die Steigerung Ihrer Kondition und Schnellkraft. Im dritten Teil Ihrer Ausbildung wird großen Wert auf Ihre Geschicklichkeit gelegt. Die Erhöhung der Reaktionsgeschwindigkeit und der Körperkoordination sind hier die Schlagworte. Man lernt das richtige Bewegen im Kampf, Angriffslinien zu verlassen und gegeben falls Angriffen zuvorzukommen, sodass die Gefahr vorzeitig abgewendet werden kann. Zu einer effektiven Selbstverteidigung gehört jedoch auch immer der Angriff, damit beschäftigt sich der nächste Abschnitt. Das Trainieren von Schlag- und Angriffstechniken sowie der sichere Umgang mit Hieb-, Stich- und Schlagwaffen verleiht Ihnen das Gefühl, auf jede Art von Angriff vorbereitet zu sein. Die Angriffs- und Verteidigungsvielfalt beinhaltet unter anderem die waffenlose Selbstverteidigung. Ein besonderes Augenmerk liegt hier in der Griffbefreiung und in der Schlag- und Trittabwehr. Der nächste Grundstein befasst sich mit dem Waffenkampf. Dabei werden unerwartete Angriffe mit Schlagstöcken oder Messern simuliert. Beim Einsatz von Waffen in der Realität als Selbstverteidigung wird besonders auf einen besonnenen und verhältnismäßigen Einsatz geachtet. Ein weiterer Trainingsschwerpunkt liegt auf dem Bodenkampf. Dabei handelt es sich um eine Selbstverteidigung, die aus der Bodenlage heraus geführt wird. Es wird Ihnen sowohl das schnelle und gefahrlose Aufstehen vermittelt als auch das richtige Handeln bei einem Festhaltegriff oder Würgeangriff. Im nächsten Schritt werden die gelernten Kampfkunst-Grundlagen der Selbstverteidigung unter erschwerten Bedingungen geübt. Die Ausübung von Selbstverteidigungsmaßnahmen unter schlechten Sichtbedingungen wie bei Dunkelheit oder Nebel muss geübt werden, da jede Situation eine angepasste Reaktion erfordert. Weitere Übungsszenarien aus der Realität sind beengte Raumverhältnisse oder schwierige Bodenverhältnisse. Beides zeigt den Teilnehmern die Grenzen Ihrer Fähigkeiten auf, die mit leichten Tipps durchbrochen werden können. Schließen Sie die Kampfkunst-Ausbildung zur Selbstverteidung erfolgreich ab, sind Sie ein Leben lang gewappnet vor lebensbedrohlichen Situationen in der Realität. Die SYSTEMA-Kampfkunst der Selbstverteidigung wird Ihnen ein völlig neues Lebensgefühl vermitteln und lässt Sie selbstbewusst durch den Alltag schreiten. Das Motto „Kampfkunst als Selbstverteidigung in der Realität“ wird Sie stets begleiten.

Vereinbaren Sie ein kostenloses Probetraining. Da Trainingszeit variieren können, wird um eine Voranmeldung gebeten.

Trainingszeiten Mittwochs und donnerstags von 19:00 Uhr bis ca. 20:45 Uhr

Übungsleiter: Günther Pfeifer 0175-6000328 oder info@guenther-pfeifer.de