+49 175-6000328 info@guenther-pfeifer.de

Einfach von der Coach aufstehen und loslegen

 Aller Anfang ist schwer. Und die Motivation kommt nicht von allein. Vielmehr entsteht sie durch intrinsisch motivierende Trigger und beginnt meist erst in dem Moment, in dem du aktiv wirst und deinem Körper und Geist signalisierst: Ich will was erreichen!

Sobald du dein Leben aktiv in die Hand nimmst und nach deinen Zielen und Vorstellungen strebst, wirst du auch wieder motiviert sein, dein Leben aktiv zu gestalten. Anstatt darüber zu grübeln, wie unfit du dich fühlst und dich dem Trott hinzugeben, starte mit Aktivitäten, die dir guttun und deine Motivation stellt sich von allein durch die ersten kleinen Erfolge und die dadurch entstehenden, positiven Gefühle ein.

In kleinen Schritten starten und sich langsam steigern

Beginne möglichst schrittweise neuen Schwung in dein Leben zu bringen und überfordere dich nicht mit zu großen Trainingseinheiten und zu hohen Erwartungen an dich und deinen Körper. Das führt unnötig zu Frustration oder verursacht vorschnell zu Verletzungen. Auch die kleinen Schritte am Anfang führen zum Ziel. Plane jeden Tag eine kleine Aktivitäts- oder Trainingseinheit und belohne dich, wenn du dein Tagesziel erreicht hast. Achte auf Pausen zwischen den verschiedenen Trainingssequenzen. Schon kleine wöchentliche Erfolge sind Treiber für eine zunehmenden Motivation und bringen dich schneller als du glaubst zurück zu deinen Höchstleistungen.

Tue das, wofür du wirklich brennst, denn das wird dir leichtfallen

Höre auf deine innere Stimme und richte dich nach dieser. Suche dir bewusst Einheiten aus, die dir Spaß machen und mit denen du dich identifizieren kannst, Sie sollten zu dir und deinem jetzigen Fitnesslevel passen. Das fördert die Motivation und du überwindest schneller die Hemmschwelle, endlich mit dem Training zu starten. Du kannst dich für das Training begeistern und hast mehr Lust, endlich aktiv zu werden!

Ein Spaziergang an der frischen Luft oder eine Trainingseinheit mit einer anschließenden Belohnung, wie beispielsweise einem Saunabesuch oder ein leckerer Salat mit frischen Rindersteak Streifen sind weitere Motivatoren, die dich anheizen. Finde heraus, wie du dich am besten selbst motivieren kannst und du wirst sehen, wie schnell du den Motor in dir zünden kannst und auf Tempo 200 beschleunigst.

Keine Ausreden – einfach loslegen

Hol alles aus dir raus und lass die Motivation zu deinem inneren Treiber werden! Und denke daran: Deine Motivation will keine Ausreden mehr hören! Fang wieder an, aktiv zu werden.

Günther Pfeifer - Dein persönlicher Trainer
Mein Name ist Günther Pfeifer und ich biete Selbstverteidigungskurse, Gewaltprävention und Personal Training an. Für alle Bereiche bin ich ausgebildet und zertifiziert. Darüber hinaus verfüge ich über einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus einer langjährigen Berufspraxis.